=

Workshop: Geld in Organisationen – Sprengstoff oder Bindeglied?

Geld ist eine der mächtigsten Institutionen unserer Gesellschaft. Geld schafft Freiheit, Möglichkeit und Erfolg. Aber Geld schafft genauso Unterdrückung, Ausbeutung und Spaltung. Trotz dieser immensen Bedeutung, hinterfragen die meisten Organisationen viel zu selten den typischen Umgang mit Geld. Häufig ist das Thema Geld verknüpft mit Spannungen, Streit, Mangel, Angst, Scham und Unzufriedenheit.
Es lohnt sich daher, den üblichen Umgang zu reflektieren und progressive Ansätze beim Umgang mit Geld auszuprobieren.
Im interaktiven Workshop beschäftigen wir uns daher mit der Dynamik des Geldes auf Mensch, Beziehungen und Organisationen. Zudem werden inspirierende Erfolgspraktiken, Übungen und Möglichkeiten zum Umgang mit Geld für Organisationen vorgestellt wie Pay-what-feels-right Bezahlmodelle, transparente Gehälter, Bedarfsorientierung, Reflektionsrunden oder Finanzkooperativen.
Mit neuer Perspektive und praktischen Tools kann so das mächtige Werkzeug Geld mit mehr Weisheit im Alltag von Organisationen verwendet werden.

Lino Zeddies hat an der FU Berlin im Bachelor und Master VWL studiert und betätigt sich für neues ökonomisches Denken. Neben regelmäßigen Veranstaltungen zu neuen Wirtschaftsformen arbeitet er nebenberuflich als selbstständiger Organisationsberater, Coach und Geldreformer. Gegenwärtig schreibt er das Buch „Utopia 2048“ über eine utopische Gesellschaft in der Zukunft.