Emotionale Transformation – feelings@work

Der oe-tag

Formen der Zusammenarbeit, in denen wir gemeinsam wachsen. Organisationen, in denen sich Menschen entfalten können und dadurch bessere Antworten auf zunehmend komplexere gesellschaftliche Herausforderungen finden. Das ist das Versprechen einer neuen Arbeitswelt, in der Menschen sich frei und selbstverantwortlich entwickeln.

Dieses Jahr werfen wir beim oe-tag einen Blick auf den Motor, der dies alles zum Laufen bringen soll: unsere Emotionen.

Programm oe-tag 7. Juni 2019

10:00   Beginn – Begrüßung – Bewegung

_Impulsvortrag zu Emotionaler Transformation von Dr. Ralph Piotrowski

_Austausch – Bewegung

_Mini-Max Lectures der 4-5 Workshopgebenden inkl. Übungen

13:00    Mittagspause

14:00   4-5 parallele Workshops

14:30   Workshop Serie 2 (9 parallele Angebote)

16:30   Plenum – Auswertung – Bewegung

17:30   Ende

Emotionen

Sie können beflügelnd, wundersam und kraftvoll sein, genauso wie lästig, unangenehm und kraftraubend. Wie kann es gelingen, diese widerspenstige Antriebskraft so zum Laufen zu bringen, dass sie eine Quelle für Lebensfreude und Leistungskraft ist? Können wir lernen unsere Emotionen auf eine Art und Weise zu regulieren, die uns freier, glücklicher und wirksamer macht? Oder zieht hier der nächste Anspruch an Selbstoptimierung am Horizont auf, der uns in ein sozio-psychologisches Fitnesskorsett zwängen will?

Beim diesjährigen oe-tag wollen wir untersuchen, wie emotionale Kompetenzen auf eine Art und Weise entwickelt werden können, die menschlichen Bedürfnissen, organisationalen Erfordernissen und gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht werden. Wir suchen Antworten aus der Organisationsentwicklung, sowie aus therapeutischen und künstlerischen Kontexten auf einige der folgenden Fragen:

  • Wie können wir das, was wir fühlen, und die Art und Weise, wie wir die Welt erleben beeinflussen? Was ist machbar und wo liegen Grenzen?
  • Inwieweit ist das im Arbeitskontext sinnvoll bzw. notwendig?
  • Kann das, was auf individueller Ebene gelingt, auf Teams und Organisationen übertragen werden und umgekehrt?
  • Welche Rolle spielt unser Körper dabei? Wie können wir ihn einsetzen und uns zu Nutze machen?
  • Und brauchen wir stärkere emotionale Kompetenzen tatsächlich, um mit den Anforderungen einer komplexeren volatileren Umwelt umzugehen?

Für diese Forschungsreise haben wir dieses Jahr einem magischen Ort im Herzen von Friedrichshain gewählt und einen intimeren Rahmen mit max. 60 Personen. Eine zeitnahe Anmeldung ist daher empfohlen!

;

Wann

7. Juni 2019
10 –17.30h
;

Wo

Old Dizzle

Mainzer Str. 16
10247 Berlin- Friedrichshain

;

Plätze

Nur 60 Teilnehmer-Plätze verfügbar.
Eine zeitnahe Anmeldung wird empfohlen.