Den oe-tag 2020 gibt es doppelt! 

oe-tag online:    Am 11. Juni mit verschiedenen Workshops und anschliessender Videoparty

oe-tag Berlin:     Am 4. September in guter alter Manier live und mit Begegnungen im Refugio in Berlin Neukölln

In den vergangenen 12 Jahren haben wir den oe-tag in unterschiedlichsten Konferenz- Formaten an unterschiedlichen Orten in Berlin stattfinden lassen. Wir haben in einer Kirche getagt und in einem alten Güterbahnhof, sind mit dem Bus zusammen durch die Stadt in die alte Börse gefahren, haben uns in klassischen Konferenzstätten, Schulen und Co-Working-Spaces getroffen.

Dieses Jahr im Juni treffen wir uns im Internet.

Die Lernkurve in Sachen Videokonferenzen und digitaler Moderation war noch nie so steil wie in den letzten Wochen. Wir bei SOCIUS haben die Beschleunigung, die “Social distancing” uns für das Einüben von online Kommunikation und Begegnung geschenkt hat, auch genutzt, um uns regelmäßig mit uns nahestehenden Kolleginnen und Kollegen zu den Herausforderungen und Chancen dieser Zeit auszutauschen. So entstand die Idee, den oe-tag 2020 am 11.Juni nicht einfach ausfallen zu lassen, oder eben zu verschieben, sondern das bereits veröffentlichte Datum zu nutzen für ein online-Angebot.

Dass die Gesellschaft in diesen ver-rückten Zeiten sich massiv wandelt, ist niemandem entgangen.  Wir wollen mit der uns eigenen Brille der Organisationsentwicklung die Perspektiven des Individuums, von Teams, Organisationen und der Gesellschaft beleuchten und gemeinsam mit Euch am oe-tag erkunden, was dieser Wandel, den wir praktisch in Zeitlupe miterleben und beobachten können, für uns bereit hält.

Für die Inhalte haben wir uns an dem orientiert was uns in den vergangenen Wochen beschäftigt hat, u.a. war das:

  • Wie kann digitale Organisationsentwicklung in gelingen in einer Gesellschaft, in der der direkte Kontakt dauerhaft reduziert ist?
  • was können wir in unsicheren Zeiten vom Improvisationstheater lernen?
  • wie kann es digitales Embodiment geben?
  • Welche besonderen systemischen Betrachtungen gibt es für eine Welt, in der die Komplexität ungeahnte Ausmaße erreicht?

Veränderung und gesellschaftlichen Wandel in Echtzeit mitzuerleben und zu gestalten, bedeutet, dass wir uns zumeist in einem Modus des Nicht-Wissens befinden. Wir machen uns also auf, das Experiment und den Austausch zu suchen, um mit neuen Erfahrungen als auch neuen Fragen den ersten Teil des oe-Tags zu beschließen. Hierfür haben wir Menschen angesprochen und eingeladen, sich mit Euch und uns am Nachmittag des 11. Juni um 15h zum oe-tag online auf Zoom zu treffen, um sich über diese und weitere Fragen auszutauschen.

Erwarten dürft Ihr am 11. Juni um 15h einen gemeinsamen Einstieg (in den oe-tag online), gefolgt von mindestens 8 verschiedenen Workshops und einem gemeinsamen Harvesting am Ende, das in eine zoom Party übergeht.

oe-tag online beginnt in..

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Was passiert, wenn Organisationen sich aufmachen und sagen: „Wir leben jetzt das, was wir da draußen erreichen wollen schon mal in unserem Inneren”?

Dieses Jahr wollen wir gemeinsam den Weg zur Utopie einer gesellschaftlich engagierten Organisationsentwicklung beschreiben.

oe-tag online:

;

Wieviel

kostenlos!

Anmeldung

;

Wann

online: 11. Juni 2020
15 – 19 Uhr

;

Wo

Online-Event

oe-tag

Der oe-tag – Forum für gemeinnützige Organisationsentwicklung findet seit 2008 einmal im Jahr statt.

Der oe-tag versteht sich als Ort für

_Austausch
_Inspiration
_Experimentieren

an dem Berater*innen, Führungskräfte und Interessierte an Organisationsentwicklung willkommen sind.

Seit über 10 Jahren finden hier in unterschiedlichen Formaten gemeinsame Entwicklungen statt.

Programm oe-tag online

15:00  Start und Interaktion 

15.45  Workshop Phase 1:
             Individuum – Team – Organisation – Gesellschaft

17.00  Pause

17.15  Workshop Phase 2:
             Individuum – Team – Organisation – Gesellschaft

18.30  Harversting und Ausblick

19:00  Zoomparty und Netzwerken

 

Gegenwärtig erfahren wir Veränderungen, die vor 2.000 – 5.000 Jahren Eingang in die Bibel gefunden hätten. Noch hat sich nicht herauskristallisiert, wie das „new normal“ aussehen wird und welche neuen – oder wieder bestätigten – Formen gesellschaftlichen Miteinanders prägend sein werden. Wie können Organisationen sich nach innen Handlungsfähigkeit erhalten und nach außen Wirksamkeit entwickeln und stärken?

Die Offenheit und Vielschichtigkeit wird entsprechend divers wahrgenommen: als Chance, als Risiko und Bedrohung, als Moment von Erschöpfung und Stillstand oder als Stärke und gelebter Solidarität.

Wie können wir als Akteur*innen der Zivilgesellschaft, in Teams, Organisationen und im gesellschaftlichen Kontext Veränderungen so gestalten, dass kreatives Zusammenwirken weiter und vertieft möglich sein wird?

oe-tag online Workshop-Übersicht:

Thomas Zimmermann

 

Digitale OE in der remote Gesellschaft

Dieter Rehberg

 

Somatische Organisationsentwicklung

Lino Zeddies

 

Utopia 2048

Christa Cocciole

 

Digital Embodiment

Joana Ebbinghaus

 

Analog-Digital: Kontaktqualität zwischen den Welten

Jan Kasiske & Tatjana Glücks-Trommershäuser

 

Und wenn du denkst, es geht nicht mehr…  

Andreas Knoth

 

Navigation im Nebel – Taschenformate strategischer Vorausschau

Gábor Vozári

 

Leben, handeln und wirken